bestreichung,
die
;
–/-e
.
›Anstrich, Bedeckung eines Gegenstandes oder einer Fläche mit Putz, Farbe, Gold o. ä.‹;
Bedeutungsverwandte:
.

Belegblock:

Kurrelmeyer, Dt. Bibel
7, 204, 13
(
Straßb.
1466
):
noch enwerdent zůgelegt die garrein bestreichunge.
Henisch
336
(
Augsb.
1616
):
Bestreichung / bewerffung / incrustatio, tectorium, trullisatio.
Maaler
64r
.