besprenzen,
V.;
laut Lexer
1, 223
Intensivbildung zu
besprengen
.
›etw. besprengen, bespritzen, befeuchten‹.
Bedeutungsverwandte:
 3, , ; vgl. , .

Belegblock:

Schöpper
80a
(
Dortm.
1550
):
Aspergere. Besprentzen ansprengen bestrewen befeuchten.
Mieder, Lehmann. Flor.
919, 26
(
Lübeck
1639
):
Blumen mus man besprentzen nicht vberschuͤtten.
Wickram
4, 15, 16
(
Straßb.
1556
):
wann sie nur ein spuͤlwasser auß schutten / geschahe es der mas / das dem guͤten herren sein laden damit verunreiniget und besprentzt ward.
Hulsius Q iijv;
Schwäb. Wb.
1, 923
;
Schweiz. Id.
10, 923
.