bericht,
der
(meist) /
die
(vorwiegend obd., seltener) /
das
(nur für 4);
-s/–
(für
der
),
-Ø/–
(für
die
).
1.
›Bericht, Nachricht, Kunde, Information, Auskunft, Mitteilung‹; zu  3; offen zu 2.
Bedeutungsverwandte:
 1.
Syntagmen:
b. geben
(mehrfach)
/ tun / überschicken / empfangen / haben / nemen / schöpfen / tragen
,
einen b. auf etw. fassen
;
des b. unnot sein
;
dem b. nachgehen
;
etw. aus dem b. wissen, etw. zum b. setzen
;
b. des vaters, b. von der lere, b. der hut halber
;
mündlicher / guter / lauterer / ziemlicher / gewisser / falscher / unrechter b
.
Wortbildungen:
berichtsabforderung
›Aufforderung zur Klageerwiderung‹ (a. 1640).

Belegblock:

Anderson u. a., Flugschrr.
15, 2, 23
([
Worms
1521
]):
Darnach aus alten hystorien vñ geschichte͂ d’ vorigen Kaiser bericht zů nemen.
Küther, UB Frauensee
374, 29
(
thür.
,
1528
):
Bericht empfangen von den alten inwonere [...] die oberkeytt und das sehische geholtz betreffen.
Turmair (
Nürnb.
1541
):
welches wir nun durch des Aventini müe [...] einen zimlichen bericht [...] haben.
Reichmann, Dietrich. Schrr.
277, 16
(
Nürnb.
1548
):
Das es vnnot ist / weytters berichts.
Bell, G. Hager
146, 1, 80
(
nobd.
,
1595
):
wie / Der Text bricht thut geben.
Köbler, Stattr. Fryburg (
Basel
1520
):
damit mãwiß zů allen ziten Bericht vnd Bescheid zů gebe͂.
Edlib. Chron. (
ohalem.
,
um 1500
):
wie die von zürich nüt der berich nach gan wölltend.
Spiller, Füetrer. Bay. Chron. (
moobd.
,
1478
/
81
):
der diss irs herkumens gar ain lauter und und guet bericht gibt.
Rosenthal. Bedencken
7, 31
;
Ralegh. America ;
Laufs, Reichskammergo.
101, 7
;
194, 7
;
Küther, a. a. O.
401, 17
;
Löscher, Erzgeb. Bergr.
125, 27
;
Skála, Egerer Urgichtenb.
114, 4
;
Opitz. Poeterey
12, 19
;
46, 31
;
Jörg, Salat. Reformationschr.
33, 10
;
Bischoff u. a., Steir. u. kärnt. Taid. ;
Dietz, Wb. Luther .
2.
›verpflichtende Lehre, Anweisung, Unterrichtung, Vorschrift, Verhaltensregel‹;
vgl.  4.
Bedeutungsverwandte:
1
 2,  8, .
Syntagmen:
b. geben / tun / empfangen / halten / nemen, jm. b. erteilen, guten b. haben
›ganz sicher sein können‹;
b. mit dem wort
.

Belegblock:

Laufs, Reichskammergo.
272, 32
(
Mainz
1555
):
Doch so einer expens mit dem eydt erhalten oder vor diselbigen quitirn wolt, [...] sonder auch zuvor von seyner parthey sondern bericht empfangen haben.
Reu, Süddt. Kat.
1, 713, 8
(
Leipzig
1559
):
CAtechismus ist der erste vnd kurtze Bericht von der waren Christlichen Religion.
Kehrein, Kath. Gesangb. (
Bautzen
1567
):
des hastu gutten bricht, | das ein jeder der sich zu einem Koͤnig selbs macht, | Wider den Keyser ist.
Lemmer, Brant. Narrensch.
103, 142
(
Basel
1494
):
Dar vß nym ich mir eyn berycht | Jetz stünd der gloub glich wie eyn lyeht.
Anderson u. a., Flugschrr.
14, 5, 11
(
Straßb.
1524
):
Woͤllend auch die [artickel] streng [...] gehalten werden / so lang biß weyter bericht vnd bescheyd kõmen wirt von Concilien.
Maaler (
Zürich
1561
):
Bericht den ein junger von seinem leermeister nimpt.
Von einem lernen / Bericht vnd vnderwysung empfahen.
Hör, Urk. St. Veit
136, 23
(
moobd.
,
1390
):
Wıͤr sullen inn auch richtig machen mit aller bericht, dıͤ durch recht darzů gehoͤrt.
3.
›Vertrag, Abkommen, gütliche Beilegung eines Streites, Vergleich, Aussöhnung, gerichtliche Entscheidung, Schiedsregelung‹ (sowohl als Handlung wie metonymisch als Handlungsergebnis);
vgl.  1213.
Obd.; Rechts- und Wirtschaftstexte.
Phraseme:
jm. mit bericht verwandt sein, mit jm. einer bericht sein
›vertraglich mit jm. verbunden sein‹.
Gegensätze:
 5, , .
Syntagmen:
einen b. aufrichten / behalten / bekennen / besiegeln / brechen / machen / verfassen, den b. lieben
;
b. eingehen an
[+Datum];
jn. in einen b. zwingen, sich in einen b. geben
;
ewiger / gütlicher / elender / 7-järiger b
.
Wortbildungen:
berichtsweise
›gütlich‹,
berichtzettel
(a. 1480).

Belegblock:

UB Zug
1348, 8
(
halem.
,
1482
):
und nunn gemein Eÿdgnossen mit dem fúrsten ein einer ewigen bericht sint.
Luginbühl, Brennwalds Schweizer Chron.
1, 136, 8
(
halem.
,
1508
/
16
):
mochtend den krieg nit lenger erliden, Also rittend fúrsten und herren darzwúschend, und ward ein bericht gemacht.
Rennefahrt, Zivilr. Bern (
halem.
,
1520
):
dieselben all soll er [...] underrichten, diese bericht bitten zů besiglen.
V. Anshelm. Berner Chron. (
halem.
,
n. 1529
):
wo si anders tünd in berichtswis mit den Franzosen.
Müller, Alte Landsch. St. Gallen (
halem.
,
1525
):
so sig ein bericht und vertrag zwüschen dem gotzhus und denen von Roschach gemacht.
Maaler (
Zürich
1561
):
Ein Bericht / Als in einer spaͤnige͂ sach. Compositio, Dijudicatio. Einen Bericht oder vertrag machen.
Baumann, Bauernkr. Oberschw. (
schwäb.
,
v. 1542
):
im bericht und vertrag were [...] verschriben, yeden in seynem alten glauben zu bleyben lassen.
Turmair (
moobd.
,
1541
):
Berthold, der den bericht und frid liebt und hold hat.
Ebd. (
moobd.
,
1522
/
33
):
Der bericht ward (mit) brief und sigl aufgericht, gên Rom geschickt.
Piirainen, Stadtr. Kremnitz
20
(
mslow. inseldt.
,
1492
):
so ÿrer czwen mit Eÿnander kriegt hett(e)nn, ein czeith vnnd bad partaÿen geb(e)nn sich in ein bericht.
4.
›Einrichtung, Ausstattung, (z. B. eines Gutes) mit wirtschaftsnotwendigen Gerätschaften, Zubehör u. ä.‹;
Oobd.; Rechts- und Wirtschaftstexte.

Belegblock:

Hör, Urk. St. Veit
111, 1
(
moobd.
,
1373
):
an all ansprach ligen lazzen, vnd mit gantzer pericht, di durch recht darzuͤe gehoͤrt.
Vogel, Urk. Heiliggeistsp.
1, 369, 23
(
moobd.
,
1418
):
Wir suͤllen auch daz bericht auf dem hof hinder vͤns lassen, wann wir daz naͤmleich enpfangen haben.
Ders., Salb. Heiliggeistsp.
52, 19
(
moobd.
,
n. 1390
):
vnd hat als vil zů bericht als ander hoͤf daselben.
Ebd.
54, 5
:
daz bericht auf den selben hof XVIII meczen habern.
5.
im Phrasem
jm. die bericht ziehen
›jm. etw. vorhalten‹.

Belegblock:

Jörg, Salat. Reformationschr.
519, 25
(
halem.
,
1534
/
5
):
alls der wolf dem schaf die bericht zoch / das es jetz ein belltz von langer wullen / und vor jn abredung kurtz ghan haͤtte.
6.; 7.; 8.; 9.,
s.  251718.