belästigung,
die
.
›auferlegte Last, Bürde, Belastung; zugefügte Belästigung‹;
vgl.  3.
Bedeutungsverwandte:
 1,  1, .

Belegblock:

Schöpper
100b
(
Dortm.
1550
):
Grauamen. Beschwerd beschwaͤrnus vberlast belestigung.
Köbler, Ref. Wormbs
297, 17
(
Worms
1499
):
ein yeder soll syn Cloac [...] vßfegen [...] one belestigung synes nachpuren.
zu Dohna u. a., Staupitz/Scheurl
217
(
Nürnb.
1517
):
Dise allerergste belestigung hat got geben den sünen der menschen, das sie sich domit belüden.
Reithmeier, B. v. Chiemsee
48, 7
(
München
1528
):
Erste freyd, die aws lieb gottes flewsst, beschiecht [...] on all vortail vnd belestigung des nagsten.
Vgl. ferner s. v.  1.