behaufen,
V.
›sich zusammentun, versammeln, einen Heerhaufen bilden‹.

Belegblock:

Strehlke, Nic. Jerosch. Chron.
18379
 (
preuß.
,
um 1330
/
40
):
[meister Conrât] schûf, daz sich behouftin | dî sînen abir mechtic.