behauer,
der
.
›Arbeiter, der Rebschößlinge beschneidet‹;
vgl.  1.

Belegblock:

Geier, Stadtr. Überl.
23, 25
 (
nalem.
,
1364
):
Won sol ǒch ainem ietter ze taglon geben sehs phenning […], ainem behower 6 ₰.
Ebd.
92, 18
;
Bad. Wb.
1, 136
.