begrabung,
die
.
1.
s.  1.
2.
›Begräbnis, Bestattung e. P.‹;
zu  5.

Belegblock:

Feudel, Evangelistar 
55, 1
(
omd.
,
M. 14. Jh.
):
sy ist kumen czu salben den licham myn in der begrabunge.
Gehring, Würt. Ländl. Rechtsqu.
3, 508, 12
(
schwäb.
,
1570
):
daß in begrabung der abgestorbnen leüten bei der weil saumnuß erschinen.
Voc. Teut.-Lat. c vijjr.