auswaten,
V., unr. abl.
1.
›etw. durchwaten‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Fastnachtsp.
788, 18
(
nobd.
,
15. Jh.
):
Wir sein auch sulch geselln, | Das wir pfützschen außwaten welln.
2.
›hervorquellen, herausdringen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl. (V., unrt. abl.),
1
 1.

Belegblock:

Päpke, Marienl. Wernher
9314
(
halem.
,
v. 1382
):
im sin edels zartes blůt | Us sinen vingern vornan us wůt.