ausreinigen,
V.
›etw. reinigen‹; ütr. und mit Verschiebung der Bezugsgröße: ›etw. (z. B. die Sünde) tilgen‹.

Belegblock:

Voc. inc. teut. b
viijr
(
Speyer
um 1483
/
4
):
Ausreinigẽ Emũdare, expurgere.
Schmitt, Ordo rerum
603, 8
(
omd.
,
1466
):
Expiare vßrenigen.
Dietz, Wb. Luther
1, 178
;