ausparteien,
V.
›etw. plündern, rauben‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Schwäb. Wb.
6, 1563
(a.
1645
).