aushetzen,
V.
›jn. davonjagen, vertreiben; jn. (im Beleg: den Teufel) austreiben‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  2,  2,  2, ,  1,  4.

Belegblock:

Sappler, H. Kaufringer
18, 125
(
schwäb.
, Hs.
1472
):
sie wer mit dem teufel behaft; | den wöllt er mit der gottes kraft | und mit seiner kunst außhetzen.
Dietz, Wb. Luther
1, 171
.