ausfällen,
V.
1.
›etw. ausrupfen, ausreißen‹.
Bedeutungsverwandte:
, ; vgl.  1.

Belegblock:

Voc. Teut.-Lat.
c iv
(
Nürnb.
1482
):
Ausfellen. deuellere.
Ebd.
c iijv
:
Ausfellen od’ verstorn. euellere. diuellere vl’ separe. schayden.
2.
›einen Richterspruch fällen‹.
Syntagmen:
ausgefälte sentenz.

Belegblock:

Schweiz. Id.
1, 760
(a.
1656
).