ausertagen,
V.
1.
›jn. mit einer Klage verfolgen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .
Syntagmen:
j. ausertaget sein.

Belegblock:

2.
›etw. vor Gericht durchfechten und zuerkannt erhalten‹.
Syntagmen:
ein haus
/ eine Summe Geldes
a., etw. mit rechtem gericht a.

Belegblock:

Schmoller, Straßb. Tucher- u. Weberzunft
17, 5
(
nalem.
,
1395
):
Wir [...] voget zuͦ Strassburg, tuͦnt kunt allen den, die disen brif [...] lesen, daz vor uns hant usertaget, erwart, erkobert mit rehtem gerichte und urteiln Hans Altheim [...] nun pfunt Strassburger pfeninge.
Scherzius
74
;
Rwb
1, 1012
.