augschwer,
der
(in 1 Beleg:
augenschwer,
das
?).
›Augenkrankheit, Augenleiden, Geschwür am Auge‹;
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Belkin u. a., Rösslin. Kreutterb.
168, 15
(
Frankf.
1535
):
[Petroleum] dient auch zu dem weissen augschwer vnd zu dem wasser das darin geht.
Sudhoff, Paracelsus
4, 475, 32
(
1527
):
augenschwer, triefen, nimpt sein ursach, das also die augen also verordnet seind und machen sunderlich augendreckkrankheit.
Strauss, A. v. Villanova dt.
170r, 14
(
obd.
, Hs.
1421
):
dy [adern] sint gut gelaßen für den augswern.
Pfeiffer, K. v. Megenberg. B. d. Nat.
285, 28
(
oobd.
,
1349
/
50
):
der wein sei ain erznei dem augswern und dem zantswern.
Bremer, Voc. opt.
43049
;