augengeschwer,
das
(?);
–/ auch
-Ø.
›Augenleiden, Augenkrankheit‹ oder ›Geschwür am Auge‹;
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Gille u. a., M. Beheim
111, 408
(
nobd.
,
2. H. 15. Jh.
):
prechen oder swich | der menschen, als da seine | Vieber, aussmerklichkaite, | augen geswer, griess und vergicht.
Sudhoff, Paracelsus
4, 402, 24
(
1527
):
das die augengeschwer aus der adern, die du an der stirnen anzeigest, nit entspringen.
Dasypodius
12v
;
485r
;
Hulsius 6v;
Henisch
150
.