aufwerden,
V., unr. abl.
›sich erheben, sich (gegen jn.) auflehnen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  2,  8.

Belegblock:

Turmair
5, 218, 23
(
moobd.
,
1522
/
33
):
dieweil sich die ding also miteinander verliefen, ward auf künig Ludwigs brueder.