aufweben,
V., unr. abl.
›ein Gewebe auftrennen, auflösen‹.
Bedeutungsverwandte:
1
 1,  5.

Belegblock:

Maaler
37v
(
Zürich
1561
):
Aufwaͤben / Das gewaͤben widerumb vfthuͦn vnd aufloͤsen.