aufschmötzen
(?),
V.;
Etymologie unklar, auch als
aufschmetzen
lemmatisierbar.
›etw. aufschieben‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  4.
Syntagmen:
die acht a.

Belegblock:

Rwb
1, 941
(a.
1497
).