aufrückung,
die
.
1.
›Erhöhung, Übermut, Stolz von jm.‹;
vgl.  4.

Belegblock:

Thiele, Chron. Stolle
202, 1
(
thür.
,
3. Dr. 15. Jh.
):
Wann nu dussen selbigen geisselern [...] eyn solches nicht gesatczt was von pristerlicher gewald, sundern on selbest zu eyner uff ruckunge unnd zu swechunge unnd missebethunge der pristerlicher ere.
2.
s.  7.