aufkoppen,
V.;
zu
koppen
›aufstoßen‹ (Dwb
5, 1789
).
›jm. aufstoßen‹.

Belegblock:

Schwäb. Wb.
1, 392
(a.
1589
).