aufgeboren,
V.;
zu
2
.
›etw. aufbrechen, öffnen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.
2
 1,
1
 3.

Belegblock:

Helm, H. v. Hesler. Nicod.
2328
(
nrddt.
,
14. Jh.
):
Ein gewelbe sie hiezen | rumen, daz als ein glas | ganz und ane venster was | mit festen erinen torn, | die nieman kunde uf geborn.