aufböcken,
V.
›sich übertrieben oder phantastisch zurecht machen, herausputzen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .
Syntagmen:
sich närrisch / wie ein fasnachtbuz a.

Belegblock:

Schweiz. Id.
4, 1086
(a.
1591
).