arnoldist,
der
;
-/-en.
›Arnoldist‹, Anhänger des Arnold von Brescia, eines radikalen Kirchenreformers der 1. H. des 12. Jhs.
Zur Sache: LThK
1, 893
; Realenz. f. Theol. u. Kirche
1, 117
-122; Lex. d. Mal.
1, 1005
/6.

Belegblock:

Buijssen, Dur. Rat.
14, 11
(
moobd.
,
1384
):
dıͤ (Arnaltisten), die ungelaubigen checzer, sprechent daz man nindert les das den unrain und den unchewschen prïster got enpholhen hab cze hütten seiner chirichen oder zw volfueren die heiligen heilichait oder die sluzzel des reichs oder zw enpinden oder pinden, wenn dıͤ allain, als spricht Gregorius, die gerecht sind in dem todleichen leichnam, habent ze enpinden und aufzepinden sam die czwelifpoten oder di ıͤr leben und ıͤren gelauben mit ıͤr ler halte.