anwuchzen,
V.;
zu
mhd.
wuchzen
›schreien‹
(Lexer
3, 981
;
Dwb
14, 2, 1734).
›jm. zusprechen, jn. ansprechen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  2.

Belegblock:

Pyritz, Minneburg
1666
(
nobd.
, Hs.
um 1400
):
Wil sie [meisterynne] mir [welff] aber volgen | Mit truwen uff der verte mit | Und wil mich tummen welffen niht | Mit spotte verpfuchtzen | Und mich lieplich an wuchtzen.