antrüzler,
der
;
wohl zu
Tritze
›Winde, Rollenzug‹ (Dwb
11, 1, 2, 693
); Beeinflussung durch
antrüscheln
ist denkbar.
›Anstifter, Urheber‹.
Bedeutungsverwandte:
 3, ; vgl. .

Belegblock:

Turmair
4, 813, 30
(
moobd.
,
1522
/
33
):
Die pfleger, richter und schergen [...] sind oft anheber, anschürer und antrützler der durchächtung wider die christen gewesen.
Ebd.
904, 33
:
der sach het wol ain wissen, war auch ain antrützler des mords.