anstemmen,
V.;
zu
stemmen
›stehen machen‹ (Lexer
2, 1174
).
›sich anstauen, aufstauen (von Wasser)‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  8.

Belegblock:

Schwäb. Wb.
6, 1522
.