ansprecher,
der
;
-s/-Ø.
1.
›Sprecher einer Sprache‹.

Belegblock:

Buijssen, Dur. Rat.
5, 6
(
moobd.
,
1384
):
Wann do di Romeͣr wolten machen eine sprache, dıͤ von iren wegen in aller werlt gemaine wer, do seczten si in ordenung di lateinische schrift, domit si allen lannden mochten gepeten und ander anesprecher.
2.
›Zauberer, j., der Krankheiten mit Zaubersprüchen heilt, der Tiere beschwört oder andere religiös-magische Handlungen vollzieht‹;
Wortbildungen:
ansprecherin
1.

Belegblock:

Langen, Myst. Leben
172, 5
(
nobd.
,
1463
):
Daz solten mercken, dy etwan / raten vnlauterhait zw thun, / nemlich aus der ee, des geleich / all ansprecher oder zaubrer.
Pfeiffer, K. v. Megenberg. B. d. Nat.
262, 23
(
oobd.
,
1349
/
50
):
daz si [diu slang] des ansprechers stimm iht hær.
Turmair
4, 874, 27
(
moobd.
,
1522
/
33
):
das allerlai glauben, so im ganzen römischen reich warn allenthalben, münich und pfaffen, wârsager, ansprecher, gesegner, weissagen zesam gefordert wurden.
Mollay, Ofner Stadtr.
331, 1
(
ung. inseldt.
,
1. H. 15. Jh.
):
Von ansprecherin, czaubern ader Liplerinn.
3.
›Kläger, j., der eine rechtlich begründete Forderung gegen jn. rechtsförmlich erhebt‹; in einem Beleg: ›Erpresser‹;
vgl.  78.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  1, (
der
),  1.
Wortbildungen:
ansprecherin
2.

Belegblock:

Behrend, Magd. Fragen
155, 10
(
omd.
,
um 1400
):
Welchis mannis undir den viren ansprechern ansproche vor dem andern moge gesyn.
Graf-Fuchs, Ämter Interl./Unterseen
80, 26
(
halem.
,
1385
):
daz da der kleger und ansprecher einen oder zwei schidmanne, und der secher, der da angesprochen ist, och einen oder zwein schidman [...] zuͦ der sache setzen.
Welti, Stadtr. Bern
380, 19
(
halem.
, o. J.):
sol der selb sinem ansprecher den costen [...] bezalen.
Rintelen, B. Walther
43, 2
(
moobd.
,
1552
/
58
):
mit was Ordnung die Glaubiger oder Ansprecher von Jemans verlassen Güeter abgeferttigt werden sollen.
V. Anshelm. Berner Chron.
4, 17, 17
(
halem.
,
n. 1529
):
Sin handlung was, dass dem herzogen die muͦtwilligen, ungstiemen ansprecher
[hier: ›Erpresser‹]
[...] abgenommen wurdid.
Merk, Stadtr. Neuenb.
64, 30
;
Graf-Fuchs, a. a. O.
119, 5
;
375, 21
;
Welti, a. a. O.
103, 24
;
611, 16
;
Müller, Alte Landsch. St. Gallen
84, 2
;
Müller, Lands. St. Gallen
84, 1
;
Maaler
26v
;
Schwäb. Wb.
1, 265
;
Schweiz. Id.
10, 772/73
;
Rwb
1, 733
;
Haltaus
42
.
4.
›Beklagter‹; Konversion zu 3.

Belegblock:

Schweiz. Id.
10, 772/73
(1 Beleg).