anpfisten,
V.,
unr. (?); zu
pfisten
›furzen‹ (
Dwb
4, 1, 1, 1707
).
›jn. auspfeifen, verspotten‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  2.

Belegblock:

Dietz, Wb. Luther
1, 94
.