anläufer,
der
.
›Angreifer, j., der einen anderen tätlich angreift, überfällt‹;
vgl.  5.
Bedeutungsverwandte:
 1; vgl. .

Belegblock:

Welti, Stadtr. Bern
140, 3
(
halem.
,
um 1400
):
das der amptman wurde angeluͥffen von des selben amptes wegen, was denne der amptman tete dem anloͤffer.
Ebd.
81, 17
;
652, 7
;
Rwb
1, 675
;
Schmid, R. Cysat
6, 5
;
Schweiz. Id.
3, 1142
.