anhelfen,
V., unr. abl.
›jn. anregen, bewegen, etw. zu tun; jn. um Hilfe nachsuchen; etw. in Gang bringen; jm helfen, forthelfen, weiterhelfen‹.
Bedeutungsverwandte:
 1,  6; (s. v.  1); vgl.  2.

Belegblock:

Koller, Ref. Siegmunds
119, 1
(Hs. ˹
Augsb.
,
um 1440
˺):
da was der pischoff angeholffen, das sie dem orden in irem pistümb verhengt haben manig sach.
Maaler
22r
(
Zürich
1561
):
Einem ding Anhelffen. Ciêre.
Brinckmeier
1, 94
;
Rwb
1, 661
.