angst,
Adj.
›bang, ängstlich zumute‹;
vgl. (
die
2.
Bedeutungsverwandte:
(Adj.) 2.

Belegblock:

Luther. Hl. Schrifft. 2. Sam.
24, 14
(
Wittenb.
1545
):
Dauid sprach zu Gad / Es ist mir fast angst.
Gille u. a., M. Beheim
453, 2651
(
nobd.
,
2. H. 15. Jh.
):
An dem pfincztag, als ich iecz sang, | waz dem Kasiaker angst und ang.
Maaler
21r
/v;
Schwartzenbach G iiijv.