angrift,
der
.
›Recht auf Festnahme von jm.‹;
vgl.  1213.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Grimm, Weisth.
2, 204, 18
(
mfrk.
,
1556
):
solch jetzt gemelte strafs solle vnverbauet oder vnversteindt [...] darauff gebot vnd verbot, auch den angrift über missthätige allein haben.