angnat,
der
;
-/-en
;
volksetymologisch motivierte Form von
agnat
.
›Person (in den Belegen: männlichen Geschlechts), die durch eheliche Zeugung in männlicher Linie zusammen mit anderen Personen von einem gemeinsamen Stammvater abstammt‹.

Belegblock:

Spiller, Füetrer. Bay. Chron.
235, 16
(
moobd.
,
1478
/
81
):
sy sollten die hertzogen Albrechten und Wolfgangen zu herren an nemen, nach dem sy dj nächsten erben und angnaten wärn.
Ebd.
237, 30
:
das hertzog Jörg in Payrn säliger kainen nächst gesypten angnaten und schbertslechens erben von mänlichem geschlächt und stamen herkomen [...] nach seinem tod verlassen hat.