angerüren,
V.
›jn. berühren, anrühren‹;
vgl.  1.

Belegblock:

Morrall, Mandev. Reiseb.
162, 15
(
schwäb.
,
E. 14. Jh.
):
ich geruͤrt sin nie an.