angemassen,
V.;
zu
mhd.
mâze
›Ausdehnung in Raum, Zeit usw.‹
(Lexer
1, 2064
/65).
›den Charakter, die Art irdischer Gegenstände annehmen‹.

Belegblock:

Helm, H. v. Hesler. Apok.
10435
(
nrddt.
,
14. Jh.
):
Der geist der nu daz vleisch treit, | Swenne daz zu erden wirdet, | Wenne iz noch erden irdet | Und herz [⸗ her ez] wider gemasset an, | So wolle wir daz sen dan, | Daz unse aldern imme geiste san.