angeburt,
die
.
›angeborene, natürlich ererbte Art‹;
vgl.  1.

Belegblock:

Matthaei, Minner. I,
10, 728
(Hs.
15. Jh.
):
sin angeburt die klympt | im romschen rych an myttel | wol glich dem hohsten tyttel, | so man ubt kunglich wal.
Schmidt, Hist. Wb. Elsaß
11
.