andrängen,
V.
›jn. bedrängen, verfolgen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  1.

Belegblock:

Chron. Magdeb.
2, 221, 20
(
nrddt.
,
1550
/
1
):
haben die feinde sich mit zweyen fhenlin aufgemacht und nach der klausen hinter die Magdburger angedrenget.
Kehrein, Kath. Gesangb.
3, 1, 5
:
vns trengt der fyend boßheit an.