andorn,
der
.
eine Pflanzengattung der Lippenblütler, Marrubium; laut Schmidt, Hist. Wb. Elsaß
10
auch metonymisch für eine Kinderkrankheit, gegen die man den Andorn anwendet.
Bedeutungsverwandte:
.
Syntagmen:
riechender / stinkender / schwarzer / weisser a.

Belegblock:

Keil, Peter v. Ulm
147
(
nobd.
,
1453
/
4
):
ein gute salbe zu dem gicht. [...] steinprech, antorn, peypöß.
Ebd.
270
;
Maaler
18r
;
Henisch
76
;
Schmidt, Hist. Wb. Elsaß
10
.