anbrühen,
V.
›anbrennen, festbrennen (von Speisen beim Kochen)‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  4,  1.

Belegblock:

Buch Weinsb.
2, 84, 23
(
rib.
,
1556
):
bis die bröde dick wirt, doch das sei nit anbroe.