amptspfleger,
der
;
-/-Ø
.
›Beamter, Inhaber eines Verwaltungsamtes‹;
zu (
das
4.
Bedeutungsverwandte:
vgl. , Variante b.

Belegblock:

Wintterlin, Würt. Ländl. Rechtsqu.
2, 85, 23
(
schwäb.
,
1561
):
verordnete amptzpfleger und schulthaissen in gemelten flecken.
Ebd.
89, 27
:
doch behalten inen obermelte vogt, amptspfleger, schulthaissen und verordnete bevor, dise ordnung nach gelegenhait zu mern oder zu mindern.