amptgulden,
der
;
amptgülte,
die
.
›mit einem Amt verbundenes Einkommen‹;
vgl. (
das
3.

Belegblock:

Lamprecht, Dt. Wirtschaftsl.
3, 277, 21
(
mosfrk.
,
1464
):
sal ein iglicher unser unserer nakommen [...] unserm amptman usrichten geben und bezalen [...] von gevelhen und renthen unserer kelnerîen zu Cochme iglichs jairs [...] zu amptgulden funfzig der vurg. gl. und funf stucke wins.
Ebd.
306, 21
(
1502
):
die amptgult und dienstgelde beruren bedunket uns, wir sien dir des [...] nit plichtig.
Rwb
1, 569
.