ampt(e),
der
.
›Beamter, Verwaltungs-, Hoheitsträger‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Lohmeyer, K. v. Nostitz
130, 28
(
preuß.
,
1578
):
Daß ein ider ampt ein ordentlich register halte, dorinnen er vorzeichnen lasse alle handtvesten.
Ebd.
159, 2
:
Da man zuvorn einem ampten 50 marg besoldüng gab.
Rwb
1, 557
.