altarpalle,
die
;
-/-n
;
Gw aus
lat.
palla
›Vorhang‹
(Georges
2, 1444
).
›über den Altar gebreitete Leinendecke‹ (?) oder ›Tuch zur Verhüllung des Altars‹ (?);
zu  2.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Ziesemer, Marienb. Ämterb.
131, 4
(
preuß.
,
1437
):
eyn par silbereyn ampullen, eyn grosse altarpalle.
Ders., Gr. Ämterb.
704, 25
;
734, 24
.