alswo,
Adv.
– Oobd.
›anderswo, andernorts‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  1.
Gegensätze:
.

Belegblock:

Niewöhner, Teichner
87, 23
(Hs. ˹
moobd.
,
1360
/
70
˺):
in vervaecht nicht umb ein plat | var gein Rom oder alswo hin.
Winter, Nöst. Weist.
2, 983, 15
(
moobd.
,
v. 1355
):
was alswo ist zwaiunddreissig phunt das ist hie zehen phunt.
Ebd.
2, 386, 14
;
Niewöhner, a. a. O.
149, 44
;
Seemüller, Chron.
95
Herrsch. 198, 26.