alprecht,
das
;
-/ auch
-er.
1.
›für die Alm und deren Betrieb geltendes Recht‹;
zu
1
 34.

Belegblock:

Rwb
1, 515
.
2.
›Nutzungsrecht an einer Alm‹;
zu
1
 34.
Wortbildungen:
alprechtung.
Bedeutungsverwandte:
vgl. ,
1
 6.

Belegblock:

Rennefahrt, Gebiet Bern
315, 6
(
halem.
,
1417
):
jedoch sollen sie
von jegklichem ross, das sy uf die alp tribent, ierlich geben ... zwoͤlf plaphart und von einem ochsen sechs plaphart uf sant-Mauricientag oder darnach in den nehsten acht tagen ze alprecht.
Bischoff u. a., Steir. u. kärnt. Taid.
42, 23
(
m/soobd.
,
A. 16. Jh.
):
Welich selbs alben und albrecht haben und die aussern leuten lassen ân willen und wissen aines ambtman, der ist fallig v ℔ lx ₰.
Rwb
1, 515
;
516
;
Vorarlb. Wb.
1, 66
.
3.
›Versammlung der Almgenossen zur Findung der Almrechtsnormen‹.

Belegblock:

Rwb
1, 515
/16.