allerdemütigst,
allerdemütiglichst,
Adj.
›höchst demütig‹; scheint gehäuft zur Charakterisierung der Haltung der Untertänigkeit gegenüber Fürsten verwendet worden zu sein.

Belegblock:

Dietz, Wb. Luther
55
;
Wrede, Aköln. Sprachsch.
97
.