albrunieren,
V.;
zu
2
al
(Adj.) 4 und
mhd.
brunieren
›polieren, glänzend machen‹
(Lexer
1, 366
).
›etw. stark polieren, zu strahlendem Glanz bringen‹.

Belegblock:

Österley, Kirchhof. Wendunmuth
2, 226, 13
(
Frankf.
1602
):
Nun war dieser becher [...]. Innwendig aber auff ein besondern grund mit geschlagenem gold [...] vergüldet, und mit einem Zan albrunieret, fast hell und scheinbar.