alberbaum,
der
;
-/(
-e
) + Uml.
›Pappel‹; verdeutlichende Wortbildung zu
1
(s. d.).
Bedeutungsverwandte:
, .
Syntagmen:
grüner / schwarzer / weisser a.
Wortbildungen:
alberbaumschatten
,
alberbaumwald.

Belegblock:

Löffler, Columella/Österreicher
1, 143, 19
(
schwäb.
,
1491
):
DEr alber bom fuͤrott aller bast die winreben, dar nach der fulboͤm, darnach die asch.
Pfeiffer, K. v. Megenberg. B. d. Nat.
353, 33
(
oobd.
,
1349
/
50
):
der paum [...] hát pleter sam ain alberpaum.
Rauwolf. Raiß
6, 18
;
Pfeiffer, a. a. O.
339, 26
f.;
Winter, Nöst. Weist.
3, 565, 25
;
Dasypodius
288v
;
Maaler
12v
;
Henisch
38
;
Telle, P. Hispanus.
1972, 395
.