agnat,
der
;
-/-en
;
zugehöriges Fem.:
agnatin
;
aus
lat.
agnatus
›der durch Geburt oder Adoption Anverwandte von väterlicher Seite‹
(Georges
1, 258
).
›Blutsverwandter von väterlicher Seite‹.
Bedeutungsverwandte:
 1; vgl.  2.

Belegblock:

Barack, Zim. Chron.
1, 182, 25
(
schwäb.
,
M. 16. Jh.
):
graf Otto, war der nechst von den manlichen agnaten.
Ebd.
339, 19
:
haben auch die andern graven [...] irn agnaten, graf Hannsen, bald verclagt gehapt.
Diefenbach
18b
:
Agnatus mayg [...]. nefe, mack vater halb [...] angeborn.
Wrede, Aköln. Sprachsch.
79
;
Eckel, Fremdw. Murners.
1978, 29
/30;
Matzinger-Pfister, Paarformel.
1972, 145
.