afterwort,
das
.
›üble Nachrede, Verleumdung‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Helm, H. v. Hesler. Apok.
22989
(
nrddt.
,
14. Jh.
):
Glich sin den hunden | Al die mit valschem munden | Abziunge und afterwort | In hazze sewen hi und dort.
Stackmann u. a., Frauenlob
7, 24, 5
(
nobd.
,
3. V. 15. Jh.
):
waz bosheit an den valschen lit | an rede, an afterworte craft, | die manigem tun vil dicke grozen schaden.